Lehrstuhl für Landschaftsökologie und Geoinformation

USA-Exkursion 2013

Wasser- und Landmanagement in Halbtrocken- und Trockengebieten entlang der Sierra Nevada

Zeitraum: 26.08.2013 - 13.09.2013

 

Die Exkursion hatte das Ziel einen Einblick in die natürlichen Ausstattungsbedingungen und Prozesse in Halbtrocken- und Trockengebieten, ihre Veränderungen und ihre Nutzung durch den Menschen zu geben. Ein besonderes Schlaglicht warf sie dabei auf die Ressource „Wasser“ in ihrer Bedeutung für die Bewässerung, Energiegewinnung und Wasserversorgung der Staaten Kalifornien und Nevada. Die aktuelle Wassernutzung und das Wassermanagement sollten dabei ebenso wie die verschiedenen Landbewirtschaftungssysteme hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit mit Fachleuten vor Ort diskutiert werden. In welchem Maße Nachhaltigkeit im Umgang mit der Ressource „Wasser“ auch in der Stadtplanung Niederschlag gefunden hat, sollte an den Beispielen Las Vegas und Sacramento untersucht werden.
An der Exkursion haben Studenten aus den Bachelorstudiengängen „Geographie“ (1 Fach-Studierende mit Schwerpunkt Physische Geographie und 2 Fach-Studierende ab 4. Semester) und im Masterstudiengang „Master of Education Geographie“ teilgenommen.

 

Nähere Informationen zu den einzelnen Etappen der Exkursion finden sie  hier

(die nötigen Zugangsdaten erhalten sie von Frau Priebcke Hille) 

 

 1472384_10200964154722646_1351509085_n.jpg

Exkursionsgruppe im Sequoia National Parc

Quelle: Piepenhagen 2013.

 P9094864.JPG

Leitende Professoren im Sequoia National Parc: v.l.n.r. K. Dierßen, W. Hoppe, H. Bork, R. Duttmann

Quelle: Piepenhagen 2013.