Lehrstuhl für Landschaftsökologie und Geoinformation

Best Practice im Bodenschutz

21.01.2015

Bodenverdichtung Ackerfläche bei Laboe. Foto: Daniela PetavrakisAm 26. Januar 2015 lädt der Lehrstuhl für Physische Geographie ein zum Geographischen Kolloquium. Unter dem Motto Gute fachliche Praxis der Bodenbewirtschaftung hält Privatdozent Dr. habil. Joachim Brunotte vom Thünen-Institut (TI) einen Fachvortrag zum Thema Praktische Umsetzung des Bodenschutzgesetz (BBodSchG).

Die natürliche Ressource Boden schützen

Welche Möglichkeiten gibt es, unsere gestressten Ackerböden nachhaltig zu bewirtschaften? Welchen Beitrag liefert die Verfahrenstechnik, um die Bodenerosion zu vermeiden? Das Thünen-Institut für Agrartechnologie untersucht und entwickelt bodenschonende Verfahren, um die Landwirtschaft ökologisch verträglicher und zugleich wettbewerbsfähig zu gestalten.

Technische Maßnahmen können Bodenabtrag und Verdichtung vermeiden

In seinem Fachvortrag stellt der Braunschweiger Agrartechniker heraus, inwiefern landbauliche und verfahrenstechnische Maßnahmen wie z.B. das Strohmanagement und die Reifendruckverstellung die Verdichtung von Böden vermeiden helfen und ebenso vor Erosion schützen. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen, in der Zeit von 17.15 bis 18.30 Uhr im Hörsaal Geographie mit dabei zu sein.

Einladung zum Geographischen Kolloquium

Dritter Bodenschutzbericht der Bundesregierung

Näheres zum Rückzug der Bodenschutzrichtlinie der EU

Link zum § 17 BBodSchG Gute fachliche Praxis in der Landwirtschaft

Lageplan Geographie